Vorlage
Donnerstag, 24. Juni 2010

RAW-Fotos: Probleme mit den Versionen und Varianten von Photoshop


 

Problem: Photoshop kann bestimmte RAW-Dateien nicht öffnen

Dafür gibt es typischerweise zwei Ursachen, die nachfolgend erklärt sind.

1. Brandneue Kamera

Problem: Man hat eine neue Kamera gekauft, die Fotos auch im RAW-Format speichern kann.  Doch leider kann Photoshop diese RAW-Dateien nicht öffnen.

Ursache: Nur neuere Versionen von Photoshop (ab CS bzw. 8) und des kleineren Bruders Photoshop Elements (ab Version 4) können RAW-Fotos öffnen. Dies geschieht im separaten Dialogfenster Camera RAW. Für neue Kameras muss das aktuellste "Adobe Camera Raw" installiert sein und dieses muss zudem die Kamera unterstützen. Von der Markteinführung eines neuen Kameramodells bis zu einer  neuen Version von Camera Raw mit Unterstützung können mehrere Wochen verstreichen.

Lösung: Abwarten bis zum Erscheinen eines Updates von Camera RAW und in der Zwischenzeit den RAW-Konverter des Kameraherstellers (wird mit der Kamera geliefert). Eventuell ist auch bereits ein anderer RAW-Konverter aktueller, den man benutzen kann. Es gibt kostenlose und kaufpflichtige. Letztere kann man oft in einer Demoversion für etwa einen Monat nutzen (Beispiele DxO Optics Pro, Phase One Capture One).

2. Neue Kamera und altes Photoshop (Elements)

Problem: Das aktuelle Camera RAW unterstützt zwar gemäss Adobe die neue Kamera, allerdings kann es nicht verwendet werden.

Ursache: Camera RAW wird immer nur für die aktuellsten Versionen von Photoshop und Photoshop Elements entwickelt.

Lösung: Natürlich könnte man auf die neuste Version von Photoshop bzw. Photoshop Elements upgraden, was allerdings mit Kosten verbunden ist.

Eine günstigere Möglichkeit ist, den aktuellsten kostenlosen Adobe DNG Converter herunter zu laden und damit die RAW-Dateien in DNG per Stapelverarbeitung (Batch-Betrieb) zu konvertieren. Diese DNG-Dateien können dann auch von einem älterem Photoshop/Photoshop Elements und seinem Camera RAW geöffnet werden. (Hinweis: Es existieren inzwischen auch Versionen von DNG. Es empfiehlt sich jeweils erst eine einzelne Datei in die neuste DNG-Version zu konvertieren und auszuprobieren, ob diese mit dem alten Photoshop geöffnet werden kann.)


Den DNG-Converter und die Camera RAW Plug-ins können Sie kostenlos bei Adobe herunterladen. Zum Download-Bereich für Mac OS und Windows

.